Misdeals (fehlerhaftes Geben)

Die folgenden Umstände führen zu einem Misdeal, vorausgesetzt, der Fehler wird bemerkt, bevor zwei Spieler ihren Zug gemacht haben. Falls doch zwei Spieler schon ihren Zug gemacht haben, muss der Deal bis zum Schluss fortgeführt werden. Sobald zwei Spieler gesetzt haben, kann ein Misdeal nicht mehr erfolgen. Die ausgeteilten Karten werden gespielt, und es können keine Chips mehr an den Spieler zurückgegeben werden, dessen Blatt fehlerhaft ist. Ein Spiel gilt als begonnen, sobald zwei Spieler nach dem Blind ihre Blätter gespielt haben. Bei Misdeals gilt immer, dass neu gemischt und gegeben wird.
 

  1. Die erste oder zweite Karte des Blatts wurde aufgedeckt aufgrund eines Fehlers des Dealers.
     
  2. Zwei oder mehr Karten werden durch den Dealer aufgedeckt.
     
  3. Zwei oder mehr Karten werden umgedreht entdeckt.
     
  4. Zwei oder mehr Karten wurden zu viel ausgeteilt.
     
  5. Eine falsche Anzahl von Karten wurde bei einem Spiel ausgeteilt, es sei denn, die Karten können doch noch den richtigen Spielern zugeteilt werden.
     
  6. Eine Karte wurde nicht in der richtigen Reihenfolge ausgeteilt.
     
  7. Der Button lag an der falschen Position.
     
  8. Die erste Karte wurde an die falsche Position ausgeteilt.
     
  9. Karten wurden an einen leeren Sitz ausgeteilt.
     
  10. Ein Spieler, der berechtigt war, ein Blatt zu bekommen, hat keines erhalten.
     
  11. Wenn das Fehlen einer oder mehrerer Karten bemerkt wird.